Glühendes Glamping – Glowing Glamping

Dieser Sonnenuntergang – ist der nicht einfach großartig? Und das Schöne dabei war, ich konnte das glühende Schauspiel angenehm warm und bequem von meiner großen Fensterfront aus genießen… Kennt Ihr Glamping? Es ist fantastisch! Glamping ist die Kurzform für “glamouröses Campen”. Du lebst in einer Jurte, einem Tipi oder in einem hölzernen Wigwam oder Pod. Das Gefühl ist wie Camping inmitten der Natur, aber mit großem Komfort. Kein nasses Zelt, kein Frieren, keine Mücken, stattdessen eine Heizung, ein bequemes Bett, Kochgelegenheit, eine private Dusche und eine herrliche Aussicht auf die wunderschöne Landschaft. Es ist perfekt für Leute wie mich, die…

Ebbe am Strand

Ein besonderer Ort – A special place

Ich traf ihn an diesem Tag ein zweites Mal. Er war auf dem Rückweg vom Strand. Es war früh am Morgen, als wir uns gegenseitig einen wunderschönen Tag wünschten. Dann ging jeder seines Weges. Das war Stunden her und plötzlich fiel mir auf, wie lange ich auf dem Hügel gesessen hatte. Ich konnte einfach meine Augen nicht von dieser Bucht abwenden. Über den roten Bergen in der Ferne, den Red Cuillins,  strahlte ein tiefblauer Himmel. Einige Cirruswolken, die wie große weiße Federn aussahen, zogen langsam von Westen herein. Sie waren Vorboten einer warmen Regenfront. Aber das war mir egal, denn…

Schloss an See umrahmt von grünen Wiesen

Millionen -Millions

Eine Burgruine am Wasser, umgeben von saftig grünen Wiesen. Die Berge sind von grauen Wolken verhangen, aus denen der Regen unaufhörlich nieselt. Die feuchte Luft ist geschwängert vom Duft des feuchten Bodens… Was für ein passendes Klischee für Schottland! Aber was man in diesem idyllischen Bild nicht sehen kann, sind die Tausende – nein, Millionen von Midges. Hungrige, fiese zwei Millimeter kleine Stechmücken , die nur darauf warten, über den ahnungslosen Wanderer herzufallen…

Verkohlte Kiefern und Straücher am Berghang im Nebel

La Palmas schwarze Wunde – La Palma’s black wound

Es war nur Toilettenpapier. Aber es brannte. Und mit dem Wind wurde es zu den trockenen Nadeln gebracht… It was only toilet paper. But it burned. And with the wind it was taken to the dry needles…

riesiger Weihnachtsmann an Fassade

Winterpause – Winter break

Mit diesem Bild von einem wirklich gigantisch großen Weihnachtsmann am anderen Ende der Welt verabschiede ich mich für dieses Jahr. Vielen Dank für Euer Interesse, Eure Likes und Eure Kommentare. So macht Teilen noch mehr Freude! Ich wünsche Euch allen ein friedvollen Jahresausklang und ein glückliches 2017! Simone…

Schafe auf Wiese

Nicht ohne Schaf – Not without sheep

Nein, meine Beiträge über Neuseeland dürfen nicht ohne Schafe enden! 🙂 Wer an Neuseeland denkt, denkt automatisch an Schafe, an sehr viele Schafe! Und so ist es kein Wunder, dass es jede Menge Schafwitze gibt. Und natürlich begegnet man auf der Reise durchs Land vielen Schafen wie auf diesem Bild, das ich in der Nähe von Cosy Nook aufgenommen habe…

Gruppe von Menschen vor weiß dampfenden Fumarolen und Lavasee

Im Atem der Erde – In the breath of earth

Schnell zog ich meine Gasmaske über den gelben Helm. Der Wind hatte sich gedreht und hüllte mich in eine gelblich-weiße Dampfwolke. Jeder Atemzug brannte in der Kehle und in meinen Augen. Ich drückte die Maske fest auf mein Gesicht und versuchte, mich ein paar Schritte zu entfernen…

türkisblauer See vor Gletscher

Eisige Schönheiten – Frozen beauties

Die Aussicht war überwältigend. Ich hatte zuvor noch nie so ein türkisfarbenes Wasser gesehen. Der Kontrast zu dem weißen Aoraki/ Mount Cook war wirklich brillant. Der höchste Berg Neuseelands präsentierte sich von seiner besten Seite. Ich war auf dem Weg zu meiner Unterkunft mitten im Herzen der Südlichen Alpen…

schreiende Möwe

Spitze rote Schnäbel – Pointed red beaks

Kannst Du Dir einen Strand ohne Möwen vorstellen? Du gehst am Ufer, schaust in den Himmel,  aber er ist leer. Da ist nichts. Es ist ruhig. Du hörst keinen einzigen Schrei. Im Sand vor Dir läuft kein Vogel. Kein Augenpaar verfolgt ganz genau jeden einzelnen Schritt von Dir, geduldig darauf wartend,  dass Du ein Stückchen Brot verlierst. Es ist schwer vorstellbar,  oder?…

Kugelrund – Perfectly rounded

Sie sind eine Kuriosität in Neuseeland, die kugelrunden Moeraki Boulders am Koekohe Beach. Boulders bedeutet Findlinge und Moeraki ist das gleichnamige Dorf ganz in der Nähe. Nach der Māori Legende sind die Steine Überreste von Vorratskörben gefüllt mit Lebensmitteln wie Kumaras (Süßkartoffeln) und Aalen. Sie wurden auf dem legendären Kanu Arai-te-uru transportiert. Riesengroße Wellen brachten Arai-te-uru zum kentern und alles verwandelte sich zu Stein: die Schiffbrüchigen, die Wellen, das Boot und die Lebensmittel…

Sandstrand im Abendrot

In den Sonnenuntergang – Into the sunset

Bis auf dass der Stadtstrand von Dunedin nahe an meiner Unterkunft lag, hatte ich keine Vorstellung vom St Clair Beach. Drei Tage Aufenthalt in Dunedin hatte ich geplant. Hauptsächlich wollte ich die für ihr reiches Tierleben bekannte Otago Halbinsel besuchen. Nachdem ich im Motel eingecheckt hatte, ging ich los, um den Strand zu erkunden. Ich überquerte die breite Straße, lief über eine Wiese und schon stand ich auf dem Damm. Wow!!…

grüne Berge, die sich im Wasser spiegeln

Ein friedvoller Ort – A peaceful place

Nach vier Wochen Fahrt quer durch Neuseeland und vielen Wanderungen war mein Kopf voll von Eindrücken und mein Körper erschöpft. Ich brauchte eine Pause. Und in der kleinen und friedlichen Stadt Waikawa in den Catlins fand ich genau das, wonach ich suchte. Einen wundervollen Ort zum Entspannen!…

Pinguin auf Felsenboden

Schau mich an! – Look at me!

  Sein Erscheinen aus dem Pazifik blieb nicht lange unbemerkt. Schnell versammelte sich eine Menschenmenge um ihn herum. Sie hielt gebührenden Abstand. Die begeisterten Strandbesucher an der Küste des versteinerten Waldes in der Curio Bay hatten die Warnhinweise auf den Schildern beherzigt…

Nur der Wind – Only the wind

Ich hatte mich auf das kurze gelbe Gras gesetzt, das sich zwischen den grauen Steinen sein Terrain erobert hatte. Vor mir markierte ein kleiner Steinhaufen einen der namenlosen Gipfel der Livingstone Mountains. Weiter wollte ich die Verlängerung des Key Summit Tracks nicht gehen. Alles, was ich brauchte war auf diesen 1.086 m Höhenglück. Ungeteilt genoss ich den grandiosen Blick auf das Greenstone Valley mit dem tiefblauen Lake McKeller. Bis auf einen leichten Wind, der mir kühl in den Nacken blies, war es vollkommen still…