Berge und Bäume spiegeln sich im grün-weißen Wasser

Sie wollen immer nur das eine – All they want is one thing

Sie wollen immer nur das eine Bild, genau DAS Bild vom zauberhaften Hintersee in Ramsau b. Berchtesgaden. Nein, dieses hier ist es nicht! Falscher Standort des Fotospots. Welches berühmte Motiv meine ich?…

Kalkstein in Toeilettenform an Küste in schwarzweiß

Stilles Örtchen – Smallest room

Trotz stundenlanger Wanderung an der Westküste Fuerteventuras im Istmo de la Pared habe ich mir den Gang zu diesem wohlgeformten Thron aber verkniffen… Für meine Bedürfnisse doch ein wenig zu exponiert. Still war es aber schon, jedenfalls bei Ebbe. 🙂 Die Dünenlandschaft des Istmo de la Pared gehört zum Parque Natural de Jandía, dem größten Schutzgebiet der kanarischen Insel. Läuft man von der Ortschaft La Pared in Richtung Süden, erwartet einen beim Abstieg an das Meer ein Traum aus Formen und Farben…

Birke in blühender Heide

Heideblüte – Heather blossom

Es ist August und wie jedes Jahr verwandelt sich das karge Land der Lüneburger Heide langsam in einen Traum aus Violett. Diesen Sommer wegen der anhaltenden Trockenheit sicher ein wenig verhaltener als sonst. Doch haben nicht auch solche sanften Pastellfarben ihren ganz eigenen Reiz? …

Sonnenaufgang über Wolkenmeer

Wolkenmeer – Sea of clouds

Nachts um halb drei; keine von mir sonderlich bevorzugte Zeit zum Aufzustehen. 🙂 Knappe vier Stunden später saß ich im Flugzeug und schaute mit trägen Augen aus dem kleinen Fenster, eingelullt von dem dumpfen Geräusch der Motoren. Langsam verblichen die letzten Sterne und das dunkle Schwarz des Himmels färbte sich in ein kräftiges Nachtblau. Und was ich dann zu sehen bekam, ließ schlagartig alle Müdigkeit aus meinen Knochen entweichen…

Wiesen im Wind

Nach dem Regen – After the rain

Nach dem Regen blieb der stürmische Wind. Unaufhörlich schickte er Wellenbänder über ein Meer aus saftig grünen Gräsern. Feucht glänzend tanzten sie wild nach seinen Rhythmus, beugten sich dicht zu Boden und schnellten blitzschnell wieder empor…

blau weißes ruhiges Meer

Fast nichts …

Fast nichts und doch alles. Manchmal einfach nur den einzigen Gedanken besitzen, nichts haben zu wollen und sich dabei dennoch unermesslich reich zu fühlen. Reich an Leben, reich an Zeit und reich an Liebe. Erst wer sich innerlich reich fühlt, kann sich verschenken. Ich wünsche allen meinen Followern und meinen Blog-Besuchern eine frohe, besinnliche Zeit und ein gesundes und erfülltes 2015. Schön, wenn Ihr auch nächstes Jahr mit auf meine Gedanken-Bilder-Reisen kommt! Vielen Dank, many thanks, muchas gracias, muito obrigada! Simone