Stilles Örtchen – Smallest room

Trotz stundenlanger Wanderung an der Westküste Fuerteventuras im Istmo de la Pared habe ich mir den Gang zu diesem wohlgeformten Thron aber verkniffen… Für meine Bedürfnisse doch ein wenig zu exponiert. Still war es aber schon, jedenfalls bei Ebbe. 🙂 Die Dünenlandschaft des Istmo de la Pared gehört zum Parque Natural de Jandía, dem größten Schutzgebiet der kanarischen Insel. Läuft man von der Ortschaft La Pared in Richtung Süden, erwartet einen beim Abstieg an das Meer ein Traum aus Formen und Farben…

rauschendes Wasser in einer Schlucht

Geotop 172R018

Kennt Ihr eigentlich alle Eure Geotope in der Gegend? Nein? 😉 Ehrlich gesagt, wusste ich bis vor kurzem gar nicht, wie viele Geotope es im Raum meiner Heimatstadt Hannover zu entdecken gibt. Darunter viele eher unscheinbare wie Findlinge, aber auch größere wie das Altwarmbüchener Moor. Was sind eigentlich Geotope? …

Sonnenaufgang über Wolkenmeer

Wolkenmeer – Sea of clouds

Nachts um halb drei; keine von mir sonderlich bevorzugte Zeit zum Aufzustehen. 🙂 Knappe vier Stunden später saß ich im Flugzeug und schaute mit trägen Augen aus dem kleinen Fenster, eingelullt von dem dumpfen Geräusch der Motoren. Langsam verblichen die letzten Sterne und das dunkle Schwarz des Himmels färbte sich in ein kräftiges Nachtblau. Und was ich dann zu sehen bekam, ließ schlagartig alle Müdigkeit aus meinen Knochen entweichen…

Regentropfen auf Blatt

The Enemies of Beauty. Guest Post by Simone Foedrowitz

Originally posted on Exploring Colour:
Thank you Liz for your invitation to describe my thoughts about beauty! ? When I fell in deep depression I lost my sense of beauty. ? ? I looked in the sky above and all that I saw were clouds, colours and light. But I couldn’t feel any joy. ? ? In the night I saw thousands of stars glittered over the sleeping city. But they did not impress me. My heart remained cold. ? ? Day to day, another piece of vitality was torn from me until only a desolate soul remained behind. Burnt…

Wiesen im Wind

Nach dem Regen – After the rain

Nach dem Regen blieb der stürmische Wind. Unaufhörlich schickte er Wellenbänder über ein Meer aus saftig grünen Gräsern. Feucht glänzend tanzten sie wild nach seinen Rhythmus, beugten sich dicht zu Boden und schnellten blitzschnell wieder empor…