Nur Vogel sein ist wohl schöner

Ich wusste: Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Festgezurrt an Tonys Bauch schob er mich konsequent Richtung Ausgang der kleinen Cessna. Zwei Tandemmaster mit ihren Wagemutigen waren schon gesprungen. Nun ich… Herzklopfen, ein Blick aus dem Flugzeug. Unter mir die Wolken. Darunter war irgendwo Hildesheim. Konzentration: Kopf in den Nacken, Hüfte raus, Füße hinter das Flugzeug. Kann eigentlich nichts schief gehen. Wir sind es mehrfach durchgegangen. „Ready Set Go“ und ich fiel…

Und WIE ich fiel!!! Was für ein geiles Gefühl! Der absolute Wahnsinn! Es fühlte sich fremd an, anders als erwartet. Kein Achterbahnfeeling. Nein. Es fühlte sich an, als ob ich auf einem Kissen aus Luft dahinglitt. Noch nie habe ich so etwas erlebt!

Tony klopfte auf meine Schulter. Alles klar. Ich nahm die Hände vom Brustgurt und streckte meine Arme abgewinkelt nach vorne, die Füße blieben abgewinkelt nach hinten, Bananaposition.

Der Wind strömte an meinem Gesicht vorbei. Eine durchschnittliche Fallgeschwindigkeit von rund 200 km/h erreicht ein Paar beim Tandemsprung aus 4.000 m Höhe. Endorphine pur. Ich schrie vor Glückseligkeit. „Geil, geil, geil!!!“ Tony wirbelte hinter mir ebenfalls sichtlich begeistert mit der GoPro herum. Ich fühlte mich sicher. Keinerlei Angst, nur dieses überwältigende Gefühl.

Die Wolken kamen näher und näher. Wie wird sich das anfühlen, wenn ich durch sie hindurch tauche? Ich war gespannt. Dann wurde es weiß, kalt und feucht. Es prickelte auf der Haut. Nicht angenehm, aber auch nicht unangenehm. Einige Sekunden später sah ich unter mir Land.

Wie cool ist DAS denn? Felder, Dörfer, Seen, Hildesheim und da ganz hinten Hannover. Ich sah den Telemax. Gleich dahinter ist unser Kleingarten. „Hallo Zuhause!“ Ich konnte mich gar nicht satt sehen. Ein Sonnenstrahl brach sich durch die dicken Wolken. Bis kurz vor Abflug war nicht sicher, ob wir fliegen können. Es hatte ein wenig geregnet und es war windig. Warten auf ein günstiges Wetterloch.

Sicherheit geht vor beim SkyDive-Hildesheim. Aber ich wäre dennoch enttäuscht gewesen, wenn der Sprung erneut verschoben hätte werden müssen. Letzte Woche gab es heftige Regenschauer. Diesmal gab es Wind. Und das nach dem monatelangen trockenen Sommer in Norddeutschland! Nun ja, was soll’s!

Den Gutschein für den Tandemsprung hatte ich mir selbst zum 50. Geburtstag geschenkt. Dann kam Corona, ich verlängerte um ein Jahr. Und jetzt wollte ich endlich springen. Das Gefühl des Fliegens. Schon ewig war das mein Wunsch.

Während ich noch immer berauscht vom freien Fall die Landschaft genoss, ein Klopfen auf die Schulter: Arme rein. Und im nächsten Augenblick zog es mich auch schon nach oben. Der Fallschirm ging auf und kurze Zeit später hing ich ganz entspannt mit den Füßen nach unten in der Luft. Wow!! Nach der ganzen Aufregung fast ein vertrautes Gefühl.

Beim Ruck nach oben musste ich lachen.

Wir flogen ein wenig, dann drückte mir Tony die zwei Seilenden in die Hände. Natürlich hatte er die Seile oberhalb der Schlaufen weiterhin fest im Griff. „Wenn Du links ziehst, geht es nach links. Wenn Du rechts ziehst geht es nach rechts. Probiere es!“ Das war nicht schwer zu merken. Aber ich verkannte die Kraftanstrengung im linken Arm. Da ging es rechts doch viel besser.

Das Lenken macht echt Laune!!

„Jetzt mach eine Rechtskurve!“ Alles klar. Ich zog das Seil nach unten. Der Fallschirm reagierte schnell und schwenkte nach rechts.

„Stronger!“, kam es von oben.
„Aye-aye, sir!“ Ich zog kräftiger… „Stronger!!“
Okay, also zog ich nun mit aller Macht und der Fallschirm drehte sich scharf in die Rechtskurve…
aber zeitgleich auch in die Waagerechte!

„Boh, mir wird übel! Mist! Konzentriere Dich! Das geht vorbei!“
Ich versuchte mich gedanklich zu beruhigen. Das letzte Mal, dass es mir derart im Magen zog, war in der Krake auf dem Schützenfest. Das war mehr als 30 Jahre her, hatte sich aber tief in mein Gedächtnis gebrannt. Schnelle schräge Schwenks sind wohl eher nicht so mein Ding.

„Well done! Now, turn left.“

„Oh ha! Jetzt das Ganze noch mal links herum!“ Aber mit den Augen auf einen Punkt in der Landschaft fixiert, ging es schon ein wenig besser. Kenne ich von windigen Schiffsfahrten. Tony hatte es mir vorher gesagt, dass wir ein paar starke Kurven fliegen werden. Sicher dem Wind geschuldet. Also tapfer bleiben. Es so gut wie möglich verdrängen.

Der Fallschirm stand nun wieder senkrecht und ich genoss die letzten Minuten!

Der Flugplatz Hildesheim kam stetig näher und Tony übernahm wieder den Fallschirm. „Was musst Du bei der Landung tun?“ „Beine hoch, Hände in die Kniekehlen und die Fußspitzen zum Körper ziehen.“ Ich machte es ihm vor. “ Okay, alles gut!“

Und schon waren wir im Landeflug. Es ging abwechselnd nach links und nach rechts. Die kleinen Menschen auf dem Rasen wurden schnell größer. Mit hoch genommenen Beinen kam mir der Boden rasend schnell entgegen.“ Ist das nicht viel zu schnell? “ dachte ich noch und stand auf einmal still. Verwundert setzte ich meine Füße langsam auf den Rasen.

„Wie hast Du DAS denn gemacht?“ fragte ich ungläubig meinen Tandemmaster. „Perfect landing! Perfect jumping! I enjoyed every second. Thank you for everything!“ Tony grinste und gab mir fünf: „So, let me know. Will you do it again?“
Na klar! „Yes, of course! It was so great!!“ Wir nahmen uns spontan in den Arm und mein Grinsen war ab jetzt fest in mein Gesicht getackert.

WAS FÜR EIN UNVERGESSLICHES ERLEBNIS!

Beweis 😊

Und noch zuletzt: Ein großes Dankeschön an meine bessere Hälfte. Er hat partout darauf bestanden, die GoPro zusätzlich mit zu buchen. Andernfalls hätte ich mit Euch auch nicht in dieser Form meine Erfahrungen teilen können!

Hat jemand von Euch auch schon mal einen Tandemsprung gemacht oder springt sogar alleine? Ich bin gespannt…

29 Comments

  1. Das müssen unvergessliche Momente gewesen sein! Ich habe selbst einige Jahre Gleitschirmfliegen gemacht, aber das ist natürlich nicht mit dem Erlebnis eines freien Falls zu vergleichen. Toll gemacht und auch schöne Fotoerinnerungen.

    Gefällt 1 Person

    1. Gleitschirmfliegen muss auch unglaublich schön sein. Es ist so elegant und ruhig. Auf La Palma über Puerto Naos habe ich mich immer gefreut, Gleitschirmflieger zu beobachten wie sie in den Sonnenuntergang hineinschweben.
      Danke für Deinen Kommentar!

      Gefällt mir

  2. Toll beschrieben! Ich hätte aber trotzdem noch zu viel Angst.
    War das gestern? Dann hast du uns vielleicht von oben am Hildesheimer Ostbahnhof gesehen! 🤪

    Gefällt 1 Person

    1. Na, das wäre ja was gewesen! 😊 Nein, mein Sprung war letzten Donnerstag. Ich habe nun noch nachträglich meine Urkunde in den Beitrag hochgeladen. Beweismittel 😁
      Danke für Dein Feedback!

      Gefällt 1 Person

  3. wow ein Erlebnis das man wirklich im Leben nie wieder vergessen wird. Super

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, unvergesslich! Ich muss noch immer grinsen, wenn ich daran denke! LG

      Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich selbst? Niemals.

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Ich denke auch, da muss man besondere Ambitionen für haben. Wenn dieser Wunsch nicht so lange und tief verwurzelt gewesen wäre, dann hätte ich es sicher nicht unbedingt gemacht. Wie so viele andere Dinge, die man tun könnte, aber eben gar nicht möchte.
      LG Simone

      Gefällt 1 Person

  5. Sehr mutig und spannend geschildert und fotografiert!Lieben Dank für’s Teilen! Nein, ich hab’s nie probiert .Um so mehr Dank für’s Teilen! Herzlich, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank und gerne geschehen! So viel Endorphine müssten einfach in einem Beitrag enden! 😀

      Gefällt 1 Person

  6. Wow – und wie das fetzt. Nein, ich habe noch keinen Tandemsprung gewagt – werde es auch nicht mehr tun. Aber eine Ballonfahrt habe ich gemacht, incl. Urkunde und adelig wurde ich, Gräfin von und zu Oldenburg 😉
    Genieße diese Wahnsinnserinnerung.
    Liebe Grüße
    Maren

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gräfin, 😁
      Tony erzählte mir, dass die älteste Person bei einem seiner Tandemsprünge über 80 Jahre alt war. Coole Sache!
      Aber man muss ja nicht alles machen, wenn man gar nicht das Bedürfnis dazu hat.
      Zufälligerweise hatte der Wirt im Restaurant, in dem wir anschließend essen waren, einen Gutschein für einen Tandemsprung geschenkt bekommen. Aber er hat bislang zu viel Angst. Soll er ihn mir geben 😉
      Ich habe mir das Event dagegen ganz bewusst selbst geschenkt. War ne Herzensangelegenheit.
      Ballon möchte ich auch noch. Hat nebenbei so was charmant altmodisches!
      Dir einen schönen Tag noch! LG Simone

      Gefällt 1 Person

  7. Gratuliere! Du hast unheimlich viel Mut!!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Greta! 😊

      Gefällt 1 Person

  8. Das war ein tolles Erlebnis.
    Liebe Grüße
    Horst

    Gefällt 1 Person

    1. Unvergesslich!!

      Gefällt mir

  9. Wow, toll! Da stockt mir schon beim Lesen der Atem. Nichts für mich, aber die Faszination kann ich absolut nachempfinden. Vielleicht mal eine Ballonfahrt … Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Eine Ballonfahrt möchte ich auch noch gerne machen. Die hat viel Charme. LG Simone

      Gefällt mir

  10. Herzlichen Dank für dein Teilen von deinem großartigen Erlebnis. Mein Kompliment. Ja, das würde mich reizen, ebenso mit einem Gleitschirm. Ich bin gespannt, ob ein weiterer Sprung folgt….liebe Grüsse Erika

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Ja, ich bin auch gespannt. Das Erlebnis hat Suchtpotenzial. Vielleicht über der wunderschönen Landschaft von Interlaken? Wenn ich denn endlich mal in die Schweiz komme… 😁 LG Simone

      Gefällt 1 Person

  11. Wow, herzlichen Glückwunsch! Den Spaß merkt man deinem Artikel an. Da möchte man auch gleich springen 😉 Das war bestimmt ein irres Erlebnis. Klasse, daß es diese Fotos gibt, so kann man noch mal richtig mitfühlen, so vom Boden aus 🙂 Ich bin ja eher der Achterbahntyp. Ob ich springen würde, weiß ich nicht. Eine Ballonfahrt könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen. Naja, bis 80 habe ich mit der Entscheidung ja noch Zeit 😉 Bin gespannt, ob du bald noch mal springen wirst, jetzt, wo du Blut geleckt hast 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir! Ich kann tatsächlich momentan an nichts anderes denken 😉
      Das Erlebnis hat doch noch mehr an Gefühlen und Gedanken ausgelöst als nur einen reinen „Geschwindigkeits-Dahingleiten-Rausch.“
      So ne Ballonfahrt plane ich auch noch. Alles, was mit Fliegen zu tun hat, ist einfach phantastisch!! LG Simone

      Gefällt 1 Person

  12. You really made the experience come alive with this post! I haven’t and probably won’t but my partner di and my son has jumped, too. FOr some people, once is enough but it looks like for you, something has caught fire. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Thank you so much for your comment! It was really an overwhelming feeling to jump! I’ve never had a feeling like that before. I will see what will happen… 😊

      Gefällt 1 Person

  13. What an incredible experience! You covered it with such excitement and freshness, it seemed like I was there with you. Congrats on your 50th, and on flying like a bird!

    Gefällt 1 Person

    1. Hope you enjoyed the jump! 😀 Thanks for your Feedback!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..