Unberührtes Grau – Untouched Grey

JENE BERGE
*
„Reinheit, Einsamkeit? Da. Sie sind grau.
Lauter unberührtes Grau, das weder ein verirrter Fuß
überraschte, überlegen schwebend…

Grau, dicht beim melancholischen Nichts,
dem schönen, das die Luft empfängt wie eine Seele,
sichtbar vor Treue zum Ziel: die Erwartung.

Sein, und selbst noch entrückter, für den Rauch,
für die Blicke auch des Blinden,
ein Nichts sein, in Obhut: unberührtes Grau
auf zarter Kargheit, Grau jener Berge.“

(Jorge Guillén, Originaltext “ESOS CERROS”)

*

Unfortunately I didn’t find the English translation of the beautiful poem of Jorge Guillén. Here you can find the original text of the spanish poet:

ESOS CERROS
*
¿Pureza, soledad? Allí: son grises.
Grises intactos que ni el pie perdido
sorprendió, soberanamente leves.

Grises junto a la Nada, melancólica,
bella, que el aire acoge como un alma,
visible de tan fiel a un fin: la espera.

Ser, ser, y aún más remota, para el humo,
para los ojos de los más absortos,
una Nada amparada: gris intacto
sobre tierna aridez, gris de esos cerros.

(Jorge Guillén)

Die beiden vorherigen Bilder entstanden letztes Jahr im Winter bei einem Flug über die Alpen. Die Szenerie aus dem Fenster war atemberaubend. Ein unendliches Wolkenmeer, aus dem die schroffen, schneebedeckten Gipfelspitzen der mächtigen Berge schauten.  Damals kannte ich das wunderschöne Gedicht von Jorge Guillén noch nicht. Doch seine Worte beschreiben recht gut, was ich in jenem Moment empfand.

The two previous pictures were taken last winter during a flight over the Alps. The scenery from the window was breathtaking. An endless sea of clouds from which the rugged, snow-capped peaks of the mighty mountains looked out. At that time I did not yet know the beautiful poem by Jorge Guillén. But his words describe quite well what I felt at that moment..

Einsamkeit, Ruhe und Unberührtheit

Das sind jene Attribute, die viele Menschen in die Berge lockt. Und auch ich bin meinem inneren Ruf gefolgt. Für mich gibt es kaum einen anderen Ort, an dem ich besser der hektischen und fordernden Welt den Rücken kehren kann. Und Du musst noch nicht einmal auf hohe Gipfel steigen. Irgendwo, abseits der Wege, gibt es immer ein Plätzchen, an dem Du nur den leichten Wind in den Nadelbäumen hörst, sonst nichts.

Loneliness, tranquillity and untouchedness

These are the attributes that attract many people to the mountains. And I, too, followed my inner call. For me there is hardly any other place where I can better turn my back on the hectic and demanding world. And you don’t even have to climb high peaks. Somewhere, off the beaten track, there is always a place where you can only hear the light wind in the conifers, nothing else.

Du musst nur bereit sein, ein paar Kilometer (mehr) zu gehen. Wie wäre es z.B. mit einer Rast im weißen Wimbachgries am Fuße des Watzmanns? Einige 100 Meter nach der Wegegabelung zum Aufstieg auf den zweithöchsten Berg Deutschlands, hast Du die traumhafte Landschaft fast für Dich ganz alleine. Nur wenige Wanderer haben im Mai hier meinen Weg gekreuzt.

You just have to be ready to walk a few kilometers (more). How about a rest in the white Wimbachgries at the foot of the Watzmann? A few 100 meters after the fork in the path to climb the second highest mountain in Germany, you have the dreamlike landscape almost for yourself. Only a few hikers crossed my path here in May.

Oder wie wäre es mit einem Nachmittag auf einer mit Margeriten übersäten Alm mit Blick auf die Berchtesgadener Berge? Da kann ich den Sohleleitungsweg in Ramsau empfehlen. Na ja, jetzt will ich aber noch nicht zu viel vorwegnehmen, sonst habe ich mein Pulver für die nächsten Posts verschossen. 🙂

Or how about an afternoon on a mountain pasture littered with daisies with a view of the Berchtesgaden mountains? I can recommend the Sohleleitungsweg in Ramsau. Well, now I don’t want to talk too much in advance, otherwise I have nothing more to report for the next posts. 🙂

Images and Text © Simone Foedrowitz (F O T O H A B I T A T E). All Rights Reserved.

21 Comments

  1. Oh ja die Berge, ich liebe sie. In der Bergwelt wandern hebt meine Stimmung, lässt mich frei atmen.
    Das Gedicht wunderbar passend.
    Liebe Grüße Ariana 🙂

    Liked by 1 person

    1. Danke Dir! LG zurück

      Like

  2. Ich schicke dir hier mal einen Link weil du ja auch ein Foto von einem Flug über die Alpen hier erwähnst !

    Auf meinen Fotos ist das letzte der Flug über das Matterhorn was man super erkennen kann.

    https://mannisfotobude.wordpress.com/2016/02/04/flugzeugaufnahmen-ich-liebe-sie/#more-1753

    Liked by 1 person

    1. Ja, super, klar erkennbar! Und wenn ich es mit meinen zweiten Bild vergleiche, könnte da tatsächlich auch die Spitze des Matterhorns aus den Wolken herausragen! Mallorca passt auch 😉

      Liked by 1 person

    2. habe mir dein Foto nachmals angeschaut. Ist natürlich sehr schwer dies zu beurteilen ob dies das Matterhorn ist, aber vielleicht hast du ja recht. Wenn du von Mallorca geflogen bist ist dies sicherlich die richtige Flugroute !

      Liked by 1 person

  3. Prachtige opnamen hoor, het lijkt mij een feest om daar te zijn.

    Liked by 1 person

  4. Wundervolle Bilder – passende Worte..
    Glücklich wer das alles so erleben kann, ein paar Kilometer mehr gehen – “lach” bergauf fällt´s mir inzwischen arg schwer ,-) Grüsslies – Maren

    Liked by 1 person

    1. Ja, manchmal ist schon jeder Meter einer zu viel! Aber dafür gibt es ja ein Segen Seilbahnen! 😉

      Liked by 1 person

  5. Bergwelt – da bin ich ganz bei dir und stets aufs Neue fasziniert. Phantastische Fotos!

    Liked by 1 person

    1. Das freut mich sehr – und deshalb lese ich auch so gerne Deinen schönen Blog! 😊

      Liked by 1 person

  6. Ich kann Deine Sehnsucht nach der Bergeinsamkeit gut nachvollziehen, liebe Simone. Deine wunderbaren Fotos entführen mich direkt dorthin. Die ersten beiden sehen fast aus als seien sie gemalt.

    Liked by 1 person

    1. Ja, das finde ich auch. Dieser Effekt liegt viel an der Konvertierung ins Monochrome. Irgendwie wirken die Bilder fast unwirklich.

      Liked by 1 person

  7. Wirklich sehr schön!

    Liked by 1 person

    1. Dankeschön!

      Like

  8. Absolutely breathtaking Simone. All the photos are gorgeous and capture the solitude and beauty and grandeur so well. The photos from the air came out so well and the grays are incredible, and the overhead view provides an impression of the sheer size of the mountain range.

    Liked by 1 person

    1. Yes, the Alps are incredible! And I was so happy to see this beauty from the aircraft. Thank you so much for your nice comment!

      Liked by 1 person

  9. Your first photograph is an epitome of gray.

    Like

    1. I love grey very much, so it seems as if I have chosen the right picture.

      Like

  10. Simone, I can’t believe how fantastic the first two photos are since you captured them from the air!!! Amazing and so dramatic. I absolutely love them both. Your earthbound shots are also lovely.

    Liked by 1 person

    1. Your comment makes me happy, Tina! Thanks for stopping by!

      Like

Leave a Reply!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.