Regentropfen auf Blatt

The Enemies of Beauty. Guest Post by Simone Foedrowitz

Ursprünglich veröffentlicht auf Exploring Colour:
Thank you Liz for your invitation to describe my thoughts about beauty! ? When I fell in deep depression I lost my sense of beauty. ? ? I looked in the sky above and all that I saw were clouds, colours and light. But I couldn’t feel any joy. ? ? In the night I saw thousands of stars glittered over the sleeping city. But they did not impress me. My heart remained cold. ? ? Day to day, another piece of vitality was torn from me until only a desolate soul remained…

Regenbogen über dem Meer

Abschied – Farewell

Ein Satz wie ein Faustschlag mitten ins Gesicht. Ich taumele betäubt um Gleichgewicht bemüht. Meine Hände greifen ins Leere können das Unbegreifliche nicht fassen. Vernarbte Erinnerungen beginnen zu schmerzen. Ich laufe durch den Regen ohne Ziel. Tropfen bedecken meine Tränen. Die Sonne bricht hervor. Ich blicke auf. Über mir ein Regenbogen. Warum musstest Du schon gehen? Gemeinsame Momente, Lachen ins Gedächtnis gebrannt unvergessen. Du wirst sehr fehlen!

Pusteblume

Gewöhnlich – Common

Gewöhnlich, häufig, weniger wert? Der Gewöhnliche Löwenzahn (Taraxacum officinale) ist in allen Teilen der nördlichen gemäßigten Zone zu Hause. Jeder kennt seine gelbe Blüte und seine stark gezahnten Blätter, die wie „Löwenzähne“ aussehen. Jetzt im Frühling setzt er massenhaft Farbtupfer in die grünen Wiesen bevor er sich im Mai in fluffige Bälle verwandelt…

Fusspuren im marmorierten Sand

Nur der Moment zählt

Das liebe ich so am Leben: schöne Überraschungen. Eigentlich sollte hier ja schon längst ein Artikel mit den schönsten Bildern von meinem letzten Reiseziel erschienen sein. Doch ich komme mit der RAW-Entwicklung einfach nicht hinterher: So viele Fotos in kürzester Zeit und dann noch von einer Insel, auf die ich gar nicht so richtig wollte. Was hätte ich da aber verpasst…

blaues Sofa im Wald

Wohlfühlplatz gefunden?

Im Stadtwald Hannover findet man doch immer wieder mal sehr skurrile Dinge. Bewaffnet mit meinen Nordic Walking Gerätschaften stöckelte ich an diesem frühen Morgen meine gewohnte Tour entlang. Doch ungewohnt war das, was da im Gebüsch hervorlugte. Ich konnte es kaum glauben: Ein blaues Sofa. Erster Gedanke: Lustig! Zweiter Gedanke: Unglaublich! Wie dreist ist das denn! Dritter Gedanke: Cooler Platz zum Wohlfühlen. Wie für mich geschaffen!…