Komm mir nicht zu nahe – Don’t get too close

Ein gelb schwarz gestreifter Körper. Das bedeutet im Tierreich eindeutig: “Komm mir nicht zu nahe, ich kann mich gut verteidigen!” Bei Achtbeinern eine komplett überflüssige Warnung für mich. Mit denen gehe ich nämlich niemals auf Kuschelkurs! 🙂 Doch die scheinbar in der Luft schwebende Spinne hatte noch mehr an Verteidigungsstrategie auf Lager. Da schaute mir doch glatt ein kleines, grimmigen Gesicht am Hinterleib entgegen…

A yellow black striped body. In the animal kingdom, this clearly means: “Don’t come too close to me, I can defend myself well”. A completely superfluous warning for me with eight-legged animals. I never going to cozy up to them! 🙂 But the spider apparently floating in the air had even more defense strategy in store. In fact a small, grim face at the rear part of the abdomen looked at me.

Recherchiert man mit dem Stichwort “gelb schwarze Spinne”, zeigen die Suchergebnisse sofort die Wespenspinne (Argiope bruennichi) an. Eigentlich hat diese agressive Art es gar nicht so zwingend nötig, sich der Warntracht der wehrhaften Wespe zu bedienen.

Meist nutzen eher harmlose Tierarten die Täuschung als Schutz gegen Fressfeinde. Bekanntestes Beispiel der so genannten Mimikry sind bei den Insekten die neugierigen und filigranen Schwebfliegen. Aber auch unter Käfern, Schmetterlingen, Libellen und eben Spinnen gibt es gelb schwarz geringelte Vertreter.

If one searches with the keyword “yellow black spider”, the search results immediately show the Wasp spider (Argiope bruennichi). Actually, this aggressive species doesn’t need to use the warning costume of the fortified wasp at all.

Mostly harmless species use the deception as protection against predators. The best known example of the so-called mimicry among insects are the curious and filigree hoverflies. But also beetles, butterflies, dragonflies and spiders have yellow-black striped species.

Die Wespenspinne dagegen ist selber sehr wehrhaft. Jedenfalls was das gut 1,7 cm große Weibchen angeht. Ihr Biss ist für manches Opfer tödlich, auch für den vier mal kleineren unscheinbar gefärbten Spinnenmann. Der wird als Dank meistens gleich nach der Paarung verspeist. Sexualkannibalismus nennt man dieses Verhalten.

Forschungen ergaben, dass die Gelege der männchenverzehrenden Weibchen größer sind als die ihrer gütigeren Artgenossinnen. Ein Vorteil für den Nachwuchs und den Erhalt der Gene. Für den Menschen ist das Biss der Wespenspinne dagegen nur schmerzhaft. Als Allergiker*in kann das Gift ggf. problematisch werden. Allerdings können die Giftklauen nur in seltenen Fällen die Haut durchdringen.

The wasp-spider, on the other hand, is very defensive itself. At least as far as the 1.7 cm female is concerned. Her bite is fatal for some victims, even for the four times smaller inconspicuously coloured spider man. The male spider is usually eaten immediately after mating as a thank you. Sexual cannibalism is called this behavior.

Research has shown that the clutches of male consuming females are larger than those of their more benevolent conspecifics. This is an advantage for the offspring and the preservation of the genes. For humans, however, the bite of the wasp spider is only painful. As an allergy sufferer, the poison can become problematic. However, the poisonous claws can only penetrate the skin in rare cases.

Zur Mimikry gehört auch das Täuschen mit falschen Augenpaaren. Jeder kennt sie vom wunderschönen Tagpfauenauge (Inachis io). Beutegreifer werden kurzzeitig abgeschreckt oder irritiert. Dem anvisierten Opfer gelingt dadurch schneller die Flucht. Ich flüchtete dagegen nicht, sondern freute mich über so viel Zutraulichkeit! 🙂

Ein Gesicht am Hintern gehört sicher auch zur Mimikry, obwohl meine Recherchen zur Wespenspinne hierzu keine Ergebnisse ergaben. Vielleicht war die Zeichnung am Hinterleib dieses fotografierten Exemplars ja einzigartig.  Vielleicht hatte ich aber auch gar keine Wespenspinne vor dem Makro, sondern eine in der Lüneburger Heide ebenfalls vorkommende Verwandte, die Heideradspinne (Neoscona adianta). Auch sie gehört zu der Familie der Echten Radnetzspinnen, wie man es gut auf dem nächsten Bild erkennen kann.

To the Mimikry belongs also the deception with false eye pairs. Everyone knows them from the beautiful peacock butterfly (Inachis io). Predators are temporarily deterred or irritated. The targeted victim is able to escape faster. I did not flee against it, but was happy about so much trustfulness! 🙂

A face on the butt belongs surely to the mimicry, although my research on wasp spiders did not yield any results. Perhaps the drawing on the abdomen of this photographed specimen was unique. Maybe I didn’t have a wasp spider in front of the macro, but a relative, the Bordered Orb-weaver (Neoscona adianta), which also occurs in the Lüneburger Heath. It also belongs to the Araneidae family as you can see on the next picture. 

Ich gestehe, dass ich mir den Rest des Spinnenhinterteils nicht so genau von allen Seiten angesehen habe. Da war in der Enge des Gebüschs mein natürlicher Fluchtinstinkt wesentlich größer als die Neugier. 🙂 Das nächste Mal…

Ebenfalls geringelt, jedoch in orange schwarz, ist die wunderschöne Raupe von Macrothylacia rubi, dem Brombeerspinner, einem Nachtfalter. Auch sie kroch mir bei meiner Wanderung über den Weg, als ich mich fasziniert den im Spinnennetz hängenden Tautropfen zwischen dem Heidekraut zuwandte.

I confess that I didn’t look at the rest of the spider so closely from all sides. In the narrowness of the bush, my natural flight instinct was much greater than my curiosity. 🙂 The next time…

Also with stripes, but in orange black, is the beautiful caterpillar of Macrothylacia rubi, the Fox Moth. It crawled along the path as I walked, too, fascinated by the dewdrop hanging in the spider’s web between the heather.

Wegen ihrer hübschen Zeichnung wird die Wespenspinne auch Zebraspinne genannt. Mit ihrem bodennahen Netz fängt sie auf offenen Flächen wie Brachen oder Heidegebieten vor allem springende Insekten, überwiegend Feldheuschrecken.

Ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammend, verbreitete sich die Südländerin in den letzten Jahrzehnten stetig nordwärts aus. 1950 erreichte sie Südniedersachsen und ist heute bereits in Dänemark zu finden. Als wärmeliebende Art kann die Wespenspinne als Indikator für die Erderwärmung angesehen werden.

Because of its pretty pattern, the wasp spider is also called the zebra spider. With its net close to the ground, it catches mainly jumping insects, mainly grasshoppers, on areas such as fallow land or heathland.

Originally from the Mediterranean region, the spider has spread steadily northwards in recent decades. It reached southern Lower Saxony in 1950 and can already be found in Denmark today. As a warmth-loving species, the wasp spider can be regarded as an indicator of global warming.

 

Images and Text © Simone Foedrowitz (F O T O H A B I T A T E). All Rights Reserved

45 Comments

  1. Just love the caterpillar shot!

    Like

    1. Thanks Brian! I like it too!

      Liked by 1 person

  2. Beautiful photo you took of the caterpillar of the Fox Moth. So cute crawling through the grass toward the dewdrop!

    Liked by 1 person

    1. Thank you Liz! It looks so cozy, doesn’t it?

      Liked by 1 person

    2. It does.. it really does look very cozy!

      Liked by 1 person

  3. Interessant. 🙂
    Vor Spinnen jeglicher Art nehme ich lieber Abstand…🙈
    Liebe Grüße Ariana

    Liked by 2 people

    1. Geht mir leider ähnlich, obwohl Spinnen wirklich sehr nützlich sind! 😊 Nur die kleinen Springspinnen finde ich sehr sympathisch. Die sehen aber auch eher aus wie Krabben mit ihren Glubschaugen.

      Liked by 3 people

  4. Nicht wirklich schön, jedenfalls oft, diese Insekten – aber wunderbar fotografiert!

    Liked by 1 person

    1. Danke Hania!

      Liked by 1 person

  5. Wieder mal HERAUSRAGENDE Fotos …
    Dankeschön fürs Präsentieren!
    LG Lu

    Liked by 2 people

    1. Vielen lieben Dank für Dein tolles Kompliment, Lu!! “Freu” 😏

      Liked by 2 people

    2. 🎵🎶🎵🎶🎵🐦

      Liked by 1 person

  6. Sehr schöne und besondere Fotos.

    Liked by 1 person

    1. Danke Edward! Ich weiß Deinen Kommentar sehr zu schätzen! 😊

      Like

  7. Im Teufelsmoor ist sie auch schon einige Jahre heimisch. Ich finde Deinen Bericht sehr spannend. Grüsslies Maren

    Liked by 1 person

    1. Ich fand die neu gewonnenen Erkenntnisse auch sehr spannend. Das ist ein weiterer Benefit beim Beitrag schreiben. LG zurück!

      Liked by 1 person

  8. Lovely captures Simone.

    Liked by 1 person

    1. As a connoisseur of macro photography, I appreciate your comment very much, Pete!

      Liked by 1 person

  9. Supertolle Aufnahmen!!….aber ich bleibe auch lieber auf Abstand:-)) Lieben Gruß Corinna

    Liked by 1 person

    1. Kann ich sehr gut nachvollziehen. Das bekomme ich auch nicht mehr weg… 😊 Dankeschön für Dein Kompliment!

      Liked by 1 person

  10. Fantastische Fotos liebe Simone! Die Tropfen im Spinnennetz sind umwerfend! Aber auch der Spinnenpopo und die schönen Insektenbilder sind toll! Das Netz der Spinne sieht auch interessant aus. Tja, immer mehr neue Insekten in unseren warmen Gefilden. Man darf gespannt sein, wer als nächstes zu uns kommt 😉

    Liked by 1 person

    1. Freut mich zu lesen, liebe Almuth! Ich weiß ja, Du hast ein Faible für Insekten. 😊 Was die “Neubürger” angeht, liest man ja leider nicht immer Gutes. Jedenfalls was Mücken- oder Zeckenarten angeht, die es gerne “warm und kuschelig” haben. Da freue ich mich schon auf nen dicken Winter 😁

      Liked by 1 person

    2. DIE brauche ich persönlich auch nicht. Wer frißt eigentlich die Zecken??? Mücken werden ja noch weggeschnappt 😉

      Liked by 1 person

    3. Ich glaub, die hat niemand zum Fressen gern! 😏

      Liked by 1 person

    4. Wie schade 😉

      Liked by 1 person

  11. What a great post Simone. Very interesting and I love all the fascinating and beautiful photos. Thank you.

    Liked by 1 person

    1. I am glad you like the post, Carol, because I know you are also very interested in facts! Thank you so much!

      Like

  12. Die Tautropfen sind traumhaft schön, liebe Simone. Davon wird frau höchstens etwas naß.
    Auch Deine Insektenbilder gefallen mir, inklusive der Spinnen. Wenn sie nicht so dick und behaart sind, kann ich mein leichtes Ubehagen überwinden, und sie mir anschauen. Danke, daß Du diese filigranen Varianten gewählt hast. 😊

    Liked by 1 person

    1. Ja, dick, behaart und dann am besten noch schnell… Bei der Vorstellung alleine bekomme ich Gänsehaut 😄

      Liked by 1 person

  13. Wunderschöne Bilder und danke für diese detaillierte Erklärung.

    Liked by 1 person

    1. Dankeschön, Greta! Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

      Liked by 1 person

  14. Stefanie

    Unfassbar mal wieder – das Foto vom Spinnennetz. (Die anderen natürlich große Klasse. Aber ich musste über einige schneller hinwegscrollen, als sie es verdienten… ) Ich wage mich gleich noch einmal. Langsamer.

    Liked by 1 person

    1. Mach das 😊

      Like

  15. Unfaßbar schöne Fotos!
    Ich bin so sehr begeistert, dass ich hier schon eine ganze Zeit lang herumstöbere und fast gar nicht aufhren kann, die Fotos zu betrachten..
    Einfach fantastisch!

    Liked by 1 person

    1. Vielen lieben Dank fur Deine netten Kommentare! Es freut mich immer sehr, wenn der Blick auch mal abseits des Blogs in meine Galerien fällt!

      Liked by 1 person

    2. 🎵🎶🎵🎶🎵🐦

      Liked by 1 person

  16. Manchmal sind auch Schwarz Gelbe Hochstapler Unterwegs . Schmetterlinge, Schwebfliegen, Schlangen usw. Also nicht immer gleich den Panikknopf drücken. 😀

    Like

    1. Ja, stimmt. Schwarz gelb ist sehr beliebt. Darauf gehe ich aber auch in meinem Beitrag ein. 😏

      Liked by 1 person

  17. Buona settimana 🙂

    Liked by 1 person

    1. Ti auguro lo stesso! 🙂

      Liked by 1 person

  18. Very, very interesting, and such terrific photos! I love the first one and the last two. And those delicious colors in the photo with the caterpillar, wow, so beautiful. Perfection. A lot of what you talk about here, like mimicry and the advance of certain species into more northern places, also is happening in this hemisphere. It’s not so different here at all!

    Liked by 1 person

    1. Yeah, Lynn, it’s a good example of everything having only one origin. Thank you for stopping by and have a nice weekend!

      Liked by 1 person

  19. All such terrific photos and narrative, Simone. Insects (and nature in general) have such fascinating features for survival. The “bee” photo on your hand is so good along with the spider web.

    Liked by 1 person

    1. Yes, Jane. As Dracula said: “There is much to be learned from beasts.” 😊

      Liked by 1 person

Leave a Reply!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.