Blau wie Tinte – Blue as ink

Das Licht im wunderschönen Aquarium von Mallorca tauchte Sepia officinalis, den Gemeinen Tintenfisch, in ein sattes Tintenblau. Ich konnte meinen Blick nicht abwenden von dieser so faszinierenden Kreatur, die – ich gebe es zu – früher schon mal ab und an auf meinem Teller gelegen hat…

10 Arme gehen direkt von seinem schnabelförmigen Mund ab. Er gehört daher wie die Kalmare (Teuthida) und Kraken (Octopoda) zur Gruppe der Kopffüßer (Cephalopoda). Und alle sind sie Tintenfische (Coleoidea), wobei Kraken nur acht Arme besitzen. Kalmare und Sepien haben dagegen noch zwei zusätzliche längere Fangarme. Sepia versteckt sie meist gut geschützt in seiner Mantelhöhle.

The light in the wonderful aquarium of Mallorca immersed the cuttlefish (Sepia officinalis) in a deep blue, ink blue. I could not turn my eyes away from this fascinating creature, which – I admit it – formerly has been on my plate from time to time..

10 arms going straight off his beak-shaped mouth. Like squids (Teuthida) and octopuses (Octopoda), it therefore belongs to the cephalopods group. And they’re all so called „inkfish“, but octopuses only have eight arms. On the other hand squids and cuttlefish have two longer tentacles.

Genau genommen sind Tintenfische auch gar keine Fische, da sie zu den Weichtieren zählen. Aber wer sagt schon wie die Fachwelt Tintenschnecke? Das würde wahrscheinlich nur für große Verwirrung sorgen.

Ob nun Schnecke oder Fisch, bei Gefahr gibt’s von Ihnen einen Schwall braun- bis grauschwarzer Tinte und dann sind sie weg. Sepiatinte wurde früher zur Einfärbung von Kleidung und Fotopapier genutzt. Auch heute kann man sie noch für das Einfärben von Nudeln kaufen. Und wer kennt nicht den Sepia-Look in Bildbearbeitungsprogrammen?

Strictly speaking, cuttlefish are not fish at all, as they are molluscs. But who says like the experts „inksnail“? That would probably just cause a lot of confusion.

Whether snail or fish, in case of danger there’s a gush of brown to grey-black ink from you and then they’re gone. Sepia ink was formerly used to colour clothing and photo paper. They can still be bought today for colouring pasta. And who doesn’t know the sepia look in image processing programs?

Sind diese riesigen große Augen mit der prägnanten W-förmigen Pupille nicht zum Verlieben? Übereinander gestapelt wie die Bremer Stadtmusikanten schauten mich die drei durch die dicken Glasscheiben recht interessiert an.

Tintenfische sind intelligent. Das wissen wir nicht erst, seitdem Kraken-Orakel Paul bei der Fußball-WM 2010 für die deutschen Spiele immer die richtigen Spielergebnisse vorhersagte. 😉

Aren’t those huge big eyes with the concise W-shaped pupil to fall in love with? Stacked on top of each other like the Town Musicians of Bremen (that’s a statue in the german city of Bremen showing a donkey, a dog, a cat, and a rooster which are standing on each other), the three looked at me with great interest through the thick glass panes.

Cephalopods are intelligent. We don’t just know that since „Kraken-Oracle Paul“ (it was an octopus called Paul used as an oracle) always predicted the right game results for the German matches at the 2010 FIFA World Cup. 😉

Sie täuschen gerne ihre Umwelt, inklusive ihrer Artgenossen. Wenn ein männlicher Sepia z.B. Lust auf ein Schäferstündchen mit seiner Auserwählten hat und dabei verständlicherweise ungestört sein will, greift er zu einem Trick: Während er dem Weibchen seine prachtvoll gefärbte untere Körperhälfte präsentiert, bleibt die obere Körperhälfte unscheinbar wie die eines Weibchens. So stellen sie für Nebenbuhler keine Konkurrenz da.

They like to bluff their environment, including their fellow species. If a male cuttlefish, for example, wants to have a rendezvous with its chosen one and understandably wants to be undisturbed, it grabs a trick: while it presents its splendidly colored lower body half to the female, the upper body half remains inconspicuous like that of a female. So they do not represent competition for rivals.

Images and Text © Simone Foedrowitz (F O T O H A B I T A T E). All Rights Reserved.

34 Comments

  1. Schöne Aufnahmen und interessante Infos dazu, danke. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke und gern geschehen! 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Tolle Bilder und interessanter Text.

    Gefällt 2 Personen

  3. Schön fotografiert, das ist ziemlich schwierig

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das stimmt. Es es war ziemlich dunkel.

      Gefällt mir

  4. They look great in blue!

    Gefällt 2 Personen

    1. I really like these little guys. They are intelligent and funny. We underestimate many creatures in this world.

      Gefällt 3 Personen

  5. Klasse Aufnahmen in einem wunderbaren Blauton.
    LG, Varis

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich! Danke fürs Vorbeischauen!

      Gefällt mir

  6. Wonderful colours!

    Gefällt 2 Personen

  7. Totally fascinating creatures and gorgeous images. I did not know that about sepia ink. Digital photography does provide certain advantages, not least to these lovely creatures!

    Gefällt 2 Personen

    1. Thank you so much, Carol! Yes, we have the opportunity to take a closer look at an unknown world like the deep sea. I am always fascinated by the diversity of life.

      Gefällt 2 Personen

  8. Ich finde es immer erstaunlich, wie viele faszinierende Unterwasserkreaturen es gibt. Danke für die Vorstellung dieser wunderschönen Wesen, liebe Simone.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Tanja, da gibt es noch viel zu entdecken. Die Vorlage für den Film Aliens stammt ubrigens auch aus der Tiefsee. LG Simone

      Gefällt 2 Personen

    2. Den Film kenne ich zwar nicht, aber da diese Unterwasserwelt ziemlich „alien“ ist, bin ich nicht erstaunt.

      Gefällt 1 Person

    3. Alien von Ridley Scott mit Sigourney Weaver ist einer der besten Horrorfilme, die ich kennen. Etwas für die Wintertage zum Gruseln… 🙂

      Gefällt 2 Personen

    4. …beste und Horror passen für mich nicht zusammen…

      Gefällt mir

    5. Ja, Menschen sind verschieden und das ist auch gut so! Dir ein schönes Wochenende, Simone

      Gefällt 1 Person

    6. Danke gleichfalls, liebe Simone.

      Gefällt 1 Person

  9. Die monochromatische Ausarbeitung ist wirklich sehr schön.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die Beleuchtung im Aquarium war „Tiefseelike“ und entführte in eine andere Welt.

      Gefällt mir

  10. I’ve always thought them odd but you make them look quite beautiful! You’re right, we so underestimate some of the worlds creatures!

    Gefällt 2 Personen

    1. Thanks Tina! Often it’s the magic of light and colour which makes strange or nasty things very interesting.

      Gefällt 1 Person

  11. Your images are spectacular, Simone. Love them.

    Gefällt 1 Person

    1. Thank you, Jane!

      Gefällt mir

  12. Ich finde Deine Artikel nicht automatisch im Reader – dabei sind sie immer so lesenswert und die Bilder ein Augenschmauss. Immer etwas ganz Besondres in der allgemeinen Vielfalt von Word Press. Grüsslies aus dem wieder sonnigen Teufelsmoor – MAren
    Ich guck wieder rein 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön für dieses Kompliment, liebe Maren! Manchmal ist WP halt ne kleine Diva, die nicht so richtig will 😉

      Gefällt 1 Person

  13. Oh, wow, Simone! Aren’t they gorgeous creatures?! I love the photos you have captured of them, too. Thank you for the very informative post. 🙂

    -Emma

    Gefällt 1 Person

    1. Thank you Emma for your kind words!

      Gefällt 1 Person

  14. Wunderschöne Fotos in Blau! Ich finde sie sehr sympathisch die Tintenfische und ich finde, man sieht ihnen schon an, wie intelligent sie sind. Sie haben Persönlichkeit! Wie du sagst: zum Verlieben 🙂 Was „Alien“ angeht, dachte ich kürzlich beim Anblick von Hummelnestern in einem Bildband, daß sich Herr Gieger vielleicht auch dort hat inspirieren lassen 😉 LG, Almuth

    Gefällt 1 Person

    1. Hi, ganz sicher! Nur noch mit jeder Menge zusätzlichem Schleim dazu. Ich habe übrigens das eventuell inspirierende Vorbild für Gigers Alien gefunden: Phronima! Die Ähnlichkeit ist frappierend! 😉

      Gefällt 1 Person

    2. Jaaa, genau! Stimmt, ich hab so einen Bildband wo diese Tiefseefische abgebildet sind. Es ist wirklich sehr ähnlich! Huaaaa 😉 Das sind ja auch absolut skurrile Welten und Wesen in diesen Untiefen!!!

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.